Home

Spektakuläre Ausblicke auf die Schwäbische Alb, tiefe Wälder, sonnige Hochflächen, idyllische Örtchen und gepflegte Weinberghänge zeichnen den Schurwald aus. Der Höhenzug diente über Jahrhunderte als Holzlieferant für die Region, das mittelhochdeutsche Wort ’schure‘ als Bezeichnung für Kahlschlag wurde namensgebend für die, nicht nur bei erholungsuchenden Stuttgartern beliebte, Freizeitregion im Herzen Württembergs.

Der Wanderführer von Dieter Buck gehört zur Basisausstattung für alle, die das Naherholungsgebiet zwischen Rems- und Neckartal erkunden wollen. Auf 21 längeren Wanderungen und 16 kurzen Spaziergängen rund um Kappelberg oder Hohenstaufen gibt es viel zu entdecken: Bekanntes wie die Katharinenlinde, das Wäscherschloss und den Kernenturm, aber auch unbekannte, verwunschene Bachtäler und versteckte historische Kleindenkmale am Wegesrand. Mit vielen Karten und Fotos, Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten, Gastrotipps und Informationen zu Natur und Geschichte.

Buck, Dieter: Auf dem Schurwald; Silberburg Verlag (Tübingen) ISBN 978-3-8425-1232-0, 128 Seiten, 9,90 EUR

Buckschurwald

2 Kommentare zu “Idylle zwischen Rems und Neckar

    • Zur wuchtigen Felsformation samt Grotte des ‚Holdersteins‘ in einem Seitental des Reichenbachtals, zum wilden Bärentobel im Nassachtal oder zum Köngentobelweg im lieblichen Wiesental beim Herrenbachstausee zum Beispiel. Da möchte man am liebsten doch gleich loswandern, oder?

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s