Home

Wer hat’s erfunden? Richtig, die Schweizer! Im ausgehenden 17. Jahrhundert noch bei heimatfremd eingesetzten schweizerischen Soldaten als Krankheit diagnostiziert mit Symptomen wie ständiger Traurigkeit, Schlaflosigkeit, häufiges Seufzen, Lustlosigkeit auf Gespräche und, das war entscheidend, ständiges Denken an die maßlos verherrlichte Heimat, behandelt mit probaten Gegenmitteln wie Entschlackung mittels Quecksilbertabletten als Abführmittel, Öffnung der Venen oder auch Arzneien aus getrockneter Schildlaus. Letztendlich helfen konnte aber nur die Heimkehr nach Hause, in die heimische Schweiz, ins heimatliche Bergdörfli. Der Name dieser seltsamen Krankheit: krank machendes Heimweh oder kurz ‚Nostalgie‘.

Spannend und informativ, aber gleichzeitig auch herrlich kurzweilig und pointiert beschreibt der Autor die Geschichte, Psychologie, Neurologie und Ökonomie dieser wehmütigen Stimmungslage. Sinniert über den sehnsuchtsvollen Blick in die Vergangenheit und die Angst vor der Zukunft, über Heimat und Heimweh, spekuliert, warum Nostalgie vor Todesangst schützen kann und uns im Internetzeitalter besonders manipulierbar macht und postuliert, warum der verklärt-reflektierte und leicht idealisierende Blick auf’s Vergangene gerade in hektischen und unsicheren Zeiten so wichtig ist. Ein Gefühl, das riecht, schmeckt und klingt als Sinn stiftende Selbstmotivation für das Meistern zukünftiger Herausforderungen. Schon der kluge Sir Peter Ustinov erkannte: „jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden“.

Warum Nostalgie uns glücklich macht:

Rettig, Daniel: Die guten alten Zeiten
Taschenbuch, 288 Seiten, DTV Premium
ISBN 978-3-423-26013-8
14,90 €

9783423260138

Mehr kluge Lebenshilfe in Buchform gibt es auf meinem #buchblog unter: #FrischvomStapel

#Leseherbst #Lesetipps #Buchempfehlungen #Rezensionen #Nostalgie #Lebenshilfe #schwabenphilosophie #danielrettig #Glück #dtv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s