Home

Muggenpfuhl, die Zweite. Das schwäbische Provinznest ist erneut Handlungsort einer kruden Kriminalstory, bei der die unbescholtenen Dorfpolizisten Schmähle und Schmälze wieder ihr ganzes polizeiliches Talent einbringen müssen, um Ordnung ins Chaos zu bringen und einen verloren gegangenen geheimnisumwitterten Edelstein, den zweitgrößten Smaragd der Welt, wiederzufinden. Vordergründig kein Problem und eine mit wenig kriminalistischem Spürsinn einfach zu lösende Aufgabe – wäre da nicht der sagenhafte jahrhundertealte Fluch eines kolumbianischen Indiovolkes der den Stein umgibt und Muggenpfuhl in ein groteskes Chaos aus halluzinösen Erscheinungen, geisterhaften Heimsuchungen und skurrilen Ereignissen stürzt. In Muggenpfuhl ist der Teufel los!

Absurd, abgedreht, lustig und genau so chaotisch wie schon der erste, mit dem Glauser-Preis für das beste Krimidebüt 2018 dekorierte, Fall des Jungautors.

Culture-Clash im Süden von Deutschland:

Marburger, Harald J.: Heidabimbam
Broschur, 304 Seiten, Emons Verlag
ISBN 978-3-7408-0660-6
11,90 EUR

(i4)_(0660-6)_(e2)_(545-9)_Marburger_Haidabimmbamm_VS_01.indd

#FrischvomStapel #Heidabimbam #Muggenpfuhl #EmonsVerlag #Regionalkrimi #Kriminalromane #Schwabenkrimi #Schwaben #Mafia #HaraldMarburger #Krimi #BadenWürttemberg #Buchtipps #Rezension #Lesefutter #Lesetipp #PizzaConnection #DrogenMafia #Schwäbisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s