Home

Zwölf Schiffe löschen im Hafen von Messina auf Sizilien Anfang 1348 ihre Ladung. Sehnlichst erwartete Handelswaren vom Schwarzen Meer, die mit großem Profit schnell umgeschlagen und verkauft werden sollen. Doch sie haben einen unheilvollen blinden Passagier an Bord, der unerkannt an Land kommt und sich zu einer der größten Katastrophen der abendländischen Geschichte auswachsen sollte: die Pest. Zunächst wütet die Krankheit nur entlang der Mittelmeerküsten, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie ihren Weg über die Alpen findet. Dann, im Sommer 1348, greift sie erbramungslos über den Reschen- und den Brennerpass nach Bayern hinein. In Mühldorf am Inn sterben die ersten Pestkranken, schnell zieht der Schwarze Tod seine grausamen Kreise durch ganz Europa. Als die große Pestwelle 1350 langsam abebbt, sind geschätzte 25 Millionen Todesopfer zu beklagen. Moralgesetze sind gefallen, Teile des Wirtschafts- und Sozialegefüges der europäischen Länder im Seuchenalltag untergegangen. Noch weitere, kleinere, Pestwellen folgen, und führen erneut auch in Württemberg und Schwaben zu großen Verlusten. Doch nicht nur die Pest ist eine Geissel der Zeit, im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit grassieren Ruhr, Atemwegsinfektionen, Tuberkulose, Typhus, Grippe, Masern, Pocken, Cholera und Lepra – eine Epidemie folgt über Jahrhunderte der nächsten. Bis zu 50 % der Bevölkerung sind in manchen Landstrichen den großen Epidemien des 14. und 15. Jahrhunderts zum Opfer gefallen.

Einen packenden, hervorragend recherchierten und umfassenden Bericht über die damaligen Ereignisse, die Begleitphänomene und den Einfluss der Pest auf das Leben, die Kunst und die Literatur des Spätmittelalters bietet vorliegendes Buch.

Die Große Pest und das Ende des Mittelalters:

Bergdolt, Klaus: Der Schwarze Tod in Europa
Softcover, 272 Seiten mit 8 Abbildungen, Verlag C.H.BECK,
ISBN 978-3-406-70594-6
16,95 EUR

Pest

Mehr spannendes Material zur süddeutschen Wirtschafts- und Medizingeschichte gibt’s auf meinem Buchblog unter FrischvomStapel.de

#FrischvomStapel #chbeck #klausbergdolt #derschwarzetod #pest #epidemien #medizingeschichte #seuchen #mittelalter #spätmittelalter #früheneuzeit #corona #württemberg #schwaben #buchblog #buchhandel #buchtipp #rezension #europa #europäischegeschichte #wirtschaftsgeschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s