Home

genauer gesagt in Einödow, einem bräsig-verklemmten Dorf mit gerade mal 13 Einwohnern, geschieht ungeheuerliches. Ein Tsunami von knapp 30 unbedarften Flüchtlingen flutet das postsozialistische Dunkeldeutschlandidyll. In Sächsisch-Sibirien muss man sich schon was einfallen lassen, wenn einem nichts mehr einfällt.

Und wenn man 30 Jahre nach dem Mauerfall ein unkonventionelles Buch zur Wiedervereinigung schreiben möchte, dann auch … aber lest doch einfach selbst. Der Titel sagt ja eigentlich schon alles. Der feuchte Traum aller realitätsleugnenden ewiggestrigen DDR-Romantisierer wird in dieser Satire Realität: die Mauer ist wieder da. Derbe Sprache, coole Sprüche, krude Kalauer, plumpe Plattitüde, jedes noch so einseitige Klischee wird ausgiebig bedient. Und das ist nur bedingt als Kritik gemeint, denn genau das macht Satire aus! Der etwas andere Lesespaß zum Mauerfalljubiläum.

Von wegen „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten … “ – unterschätzt Horst Nolde, den frustrierten Frührentner aus Einödow nicht:

Schulz, André G.: Sie ist zurück. Von einem der anfing, die Mauer wieder aufzubauen
Hardcover, 440 Seiten, André Schulz Verlag
ISBN 978-3-937138-09-1
19,89 EUR

#frischvomstapel #romane #satire #satireroman #mauerfall #tagderdeutscheneinheit #buchcontact #wiedervereinigung #sieistzurück #AndréGSchulz #AndréSchulzVerlag #lesen #lesetipp #buchempfehlung #rezension #bücher #gutebücher #daslesenistschön #mauer #DDR #exDDR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s